Tiere spiegeln uns

Legt ein Tier ein ungewöhnliches Verhalten an den Tag, mag es sein, dass es uns damit etwas zeigen möchte. Es möchte uns einen Spiegel vorhalten, damit wir gemeinsam an dem Thema arbeiten können. Dies ist nicht immer der Fall, aber durchaus möglich und es gibt verschiedene Arten des Spiegelns.

Möglich ist, dass das Tier die gleiche Allergie hat wie sein Mensch. Man hat also die gleiche Krankheit.

Das Tier verhält sich genau gegenteilig zu uns. Der Mensch ist sehr aufbrausend und das Tier versucht dies auszugleichen, indem es sich besonders ruhig und zurückhaltend verhält.

Unser Verhalten beeinflusst die Gesundheit unseres Tieres. Wenn wir zum Beispiel sehr hektisch und gestresst sind, kann dies bei unserem Tier Magenprobleme auslösen.

Oft ist es allerdings nicht ganz einfach zu erkennen was das Tier uns denn eigentlich zeigen möchte und hier kann eine Tierkommunikation sehr hilfreich sein. Wenn ein Tier in einer Tierkommunikation über Migräne klagt, ist es wohl kaum ein Problem des Tieres, sondern viel mehr ein Problem des Tierhalters. Hier gilt es dann den Ursprung dafür zu finden und eventuell kann uns das Tier in einer Tierkommunikation Aufschluss darüber geben oder in einer systemischen Aufstellung kann man an die Wurzel des Problems gelangen.

Tiere übernehmen übrigens gerne unsere Themen. Sie machen dies mit viel Liebe. Für sie ist das Wohlbefinden des Menschen bzw der Famile oder der Gemeinschaft sehr wichtig.

Möchten wir nun jedoch auch uns und unserem Tier helfen, sollten wir uns darüber Gedanken machen, wie sehr wir unser Tier beeinflussen. Arbeiten wir an uns, kann auch das Tier gesunden.  Access Bars Behandlungen beim Menschen kann dazu beitragen Glaubenssätze, alte Muster und tief verankerte, negative Gedanken aufzulösen.