Vermisste Tiere

Man kann über Tierkommunikation auch Kontakt mit entlaufenen oder vermissten Tieren aufnehmen, allerdings ist es eines der schwierigsten Gespräche, da ihre Entfernungsangaben, Ortsbeschreibungen, Zeitempfinden oft sehr unterschiedlich zu unserem ist und dies natürlich durch Schock und Ängste beeinflusst wird.

Meistens ist es möglich festzustellen, ob es dem Tier gut geht oder ob es verletzt ist, ob es Hilfe benötigt, ob es sich bewegt oder ob es festgehalten wird bzw irgendwo nicht rauskommt. Es ist aber auch möglich, dass ein Tier vor lauter Verwirrung vermittelt, dass es ihm ganz schlecht geht, obwohl es keine körperlichen Leiden hat oder ein Tier noch nicht realisiert hat, dass es die körperliche Hülle verlassen hat und mitteilt wie gut es ihm geht.

Die Tierkommunikation kann helfen, das Tier dazu zu ermutigen seinen Weg nach Hause zufinden, auf sich aufmerksam zu machen oder dem Tier Lösungen vorzuschlagen . Einer unserer Hunde hat als Jagdhund, der leider lange Zeit an der Kette gehalten wurde, einen sehr starken Erkundungs-und Renntrieb und oftmals läuft er uns kurzzeitig weg. Wenn ich mit ihm kommuniziere, kommt meistens nur ein „Ja, ja, ich komme gleich.“ Sein „gleich“ zieht sich für mich immer sehr in die Länge. Ich mache dann Quantenheilung und es dauert nur einige Minuten und er ist dann wieder da. Damit möchte ich nicht den Eindruck erwecken, dass man so jedes Tier wieder nach Hause bringen kann, aber eine Chance besteht und man sollte die Hoffnung nicht aufgeben. Um so früher die Tierkommunikation stattfindet, um so höher liegen die Eventualität das Tier wiederzufinden.

Auch unsere Beagledame Amba war früher eine sehr erkundungsfreudige Ausreisserin, die sich gemäss ihrer Rasse ständig auf Essenssuche befand. Insofern, weiss ich genau welche Ängste und Sorgen man durchsteht. Dies ist nicht hilfreich und man sollte versuchen positiv zu visualisieren. Wie macht man das? Man kann sich vorstellen wie man mit seinem Tier durch eine goldene Schnur verbunden ist und wie das Tier entlang dieser Schnur den Weg nach Hause findet. Dabei teilt man dem Tier im Geiste mit wie sehr man sich wünscht, dass es nach Hause kommt oder sich wenigstens sich sehen lässt, falls es noch länger unterwegs sein möchte.

In diesem Sinne wünsche ich allen Menschen und Tieren ein behütetes und glückliches Zusammenkommen.