Energetische Wirbelsäulenaufrichtung

“Die Wirbelsäulenaufrichtung schafft Gleichgewicht und geistige Ordnung bezüglich körperlicher, geistiger und emotionaler Themen und gibt den Impuls für kraftvolle Regenerations- und Selbstheilungsprozesse.”
(Alexander Toskar)

Die Wirbelsäule ist von zentraler Bedeutung des Körpers. Als Sitz unseres zentralen Nervensystems wird im Rückenmark der Wirbelsäule auf feinstofflicher Ebene alles, was uns widerfährt, gespeichert und spiegelt unser physisches und psychisches Wohlbefinden.

Blockaden der Wirbelsäule können Beschwerden in inneren Organen, Blockaden der Chakren und sogar körperliche Verschiebungen (Rücken- und Gelenksbeschwerden) erzeugen, unter denen Tiere genauso leiden wie Menschen.

Bei der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung findet keine mechanische Einwirkung auf das Skeletts statt, sondern eine Einwirkung auf das Energiefeld des Körpers. Die energetische Aufrichtung der Wirbelsäule geschieht durch die so genannte „Urschöpfungskraft“. Ein geistiger Impuls durchfließt die Wirbelsäule wie ein Lichtstrahl, löst Blockaden auf sanfte Weise und ein freier Energiefluss ist möglich. Dabei werden die Selbstheilungskräfte mobilisiert, die Wirbelsäule kann sich aufrichten, die Muskulatur kann sich entspannen, Becken- und Schulterschiefstände sowie Beinlängendifferenzen können sich beheben.

Gerade Tiere sind besonders sensibel für Energiearbeit. Dankbar nehmen sie diese Art von Heilung ihrer Organe oder ihres Bewegungsapparats an. Nicht nur Pferde haben oft Rückenprobleme – durch Verspannung der Muskulatur (falsches Reiten, Sattel etc.), sondern auch Hunde und Katzen leiden gerade im Alter darunter.

Die Auswirkungen auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene sind teilweise unmittelbar spürbar. Bei tiefen Blockaden können mehrere Sitzungen im Abstand von 1-2 Wochen sinnvoll sein. Es kann sich nur das verändern, was das Unterbewusstsein gerade zulässt.

„Die Seele weiss immer, wie man heilt. Die Herausforderung besteht darin,
den Geist zum Schweigen zu bringen.”
(Carolyn Myss)