Schamanische Heilmethoden

“Schamanen betrachten den spirituellen Askpekt einer Krankheit.
Eine Krankheit mag sich emotional oder körperlich manifestieren,
aber der Schamane schaut nach der spirituellen Unausgeglichenheit oder Disharmonie.”
(Sandra Ingermann)

Der Schamanismus ist das älteste überlieferte Heilsystem der Menschheit. Kulturen verschiedener Kontinente üben die schamanische Heilkunst schon seit Jahrtausenden aus. Schamanische Heilkunst befasst sich mit dem Wissen über die unsichtbaren und heilsamen Kräfte des Universums. Auch heute bietet uns der Schamanismus Methoden, mit denen wir, unabhängig von unserem Glauben oder unserer Religion, Harmonie in unser Leben bringen können. Wir tragen alle das tiefste Wissen in uns und müssen es lediglich wieder aktivieren.

Die Lehre des Schamanismus geht davon aus, dass alles mit allem verbunden ist und wir Teil eines großen Ganzens sind. Daher gilt aus schamanischer Sicht das Gefühl des Getrenntseins von sich selbst und seiner Umgebung als Hauptursache für Krankheit, Kraftverlust und Krise. Schamanische Heiler erweitern ihren Bewusstseinszustand durch rhythmische Trance- und Trommelklänge. Durch Techniken wie Seelenrückholung und Krafttierarbeit wird dann dem Menschen oder dem Tier Kraft und Harmonie gegeben, sowie dessen Selbstfindung und Selbstheilung aktiviert.

Ich biete Sitzungen zu folgenden schamanischen Heilmethoden an:

 

„Schamanismus bedeutet das Leben in eine Zeremonie, die Natur in einen Altar
und Liebe zu einer Religion zu machen.”
(Chamalú)